192 junge Christinnen und Christen empfingen das Sakrament der Firmung

Weihbischof Matthias König sprach jedem persönliche Worte der Begeisterung zu

Vom 11. bis zum 20 Juni war unser Weihbischof Matthias König in unserem Pastoralverbund Menden, um 192 jungen Christinnen und Christen das Sakrament der Geistsendung in der Firmung zu spenden.

Die aktuelle Corona-Situation erforderte es, gleich zehn Firmfeiern anzubieten. Das hatte den Vorteil, dass Weihbischof Matthias sich für jede und jeden Zeit nahm, um ein paar ganz persönliche Worte sprechen zu können. Leider galt weiter die Maskenpflicht, so dass sich Firmspender und Neugefirmte zwar in die Augen sehen konnten, das Gesicht aber weitgehend verdeckt war.

Danken möchten wir an dieser Stelle unserem Weihbischof, aber auch allen Katechetinnen und Katecheten, den Organisten, Ministranten, Küstern/Küsterinnen und allen, die sich im Rahmen der Firmvorbereitung und der Firmfeiern engagiert haben.

Leider hat uns die Corona-Pandemie gezwungen, die Firmvorbereitung anders zu gestalten, als wir das geplant hatten. Alle Veranstaltungen der Firmvorbereitung haben ausschließlich online stattgefunden, die erste Präsenzveranstaltung war dann in den Tagen vor der Firmung das Üben.

Vergelt’s Gott.