Abschied von Papst Benedikt em. XVI.

Der emeritierte Papst wird am 5. Januar 2023 in Rom beigesetzt

Benedikt XVI. ist tot. Der 95-jährige emeritierte Papst verstarb am Silvestertag 2022 morgens im Kloster Mater Ecclesiae, seiner Altersresidenz in den Vatikanischen Gärten. Der Gesundheitszustand des emeritierten Papstes hatte sich in den letzten Tagen verschlechtert, wie das vatikanische Presseamt mitgeteilt hatte. Papst Franziskus selbst hatte am Ende der letzten Generalaudienz des Jahres, am 28. Dezember, die Nachricht über den sich verschlechternden Gesundheitszustand seines Vorgängers mitgeteilt und zum Gebet aufgerufen.

Auch der Paderborner Diözesanadministrator Dr. Michael Bredeck hatte sich diesem Aufruf angeschlossen und die Gläubigen im Erzbistum Paderborn aufgerufen, im Gottesdienst und in persönlichen Gebeten an den emeritierten Papst zu denken. Zahlreiche Menschen im Erzbistum Paderborn und aus den Gemeinden unseres Pastoralverbundes sind mit dem verstorbenen emeritierten Papst verbunden, weil sie ihn aus seiner Zeit als Professor und Bischof in Deutschland kennen, weil sie ihm als junge Menschen bei einem Weltjugendtag begegnet sind oder ihm bei einer Pilgerreise nach Rom bei der Generalaudienz auf dem Petersplatz begegnen durften.

Die Internetseite der Deutschen Bischofskonferenz www.dbk.de ist bis auf weiteres als Trauerseite für den emeritierten Papst Benedikt XVI. gestaltet. Dort finden Sie umfangreiches Material zu Leben und Wirken des verstorbenen Papstes.

In allen Gottesdiensten in den Kirchen unseres Pastoralverbundes werden wird des Verstorbenen im Gebet gedenken. Zudem besteht in St. Vincenz die Möglichkeit sich in ein Kondolenzbuch einzutragen.

Das Requiem für den verstorbenen Papst Benedikt em. XVI. wird am Donnerstag, dem 5. Janaur 2023, auf dem Petersplatz in Rom gefeiert. Über die Internetseite www.domradio.de besteht die Möglichkeit den Gottesdienst via Web-TV mitzufeiern. Um 11.00 Uhr – dem Zeitpubkt der Bestattung des Verstorbenen – werden in ganz Deutschland die Totenglocken der Kirchen läuten, so auch bei uns im Pastoralverbund.