Kleine Weile mit Musik & Gedichten

... und weitere kirchenmusikalische Angebote

Ein neues Angebot unseres Kirchenmusikers trägt den Titel „Kleine Weile mit Musik & Gedichten“. Dafür haben sich Pastorin Birgit Fiedler, Flötistin Antje Heinemann und Christian Rose mit seiner Frau Stefanie und den Kindern Theresa und Johannes in Mendens Umgebung auf den Weg gemacht, um Bilder und Klänge einzufangen und sie per Video als „Frühlingsgruß“ zu verschicken. Barocke Musik, Improvisationen, Chormusik alter Meister und Texte von Hanns Dieter Hüsch und Erich Kästner werden mit stimmungsvollen Filmaufnahmen aus der Vincenzkirche, vom Kapellenberg, von der Muttergottes zu Lahr und vom Hexenteich unterlegt. Dank moderner Technik konnten die Musikstücke einzeln aufgenommen werden – die Flötenmusik in der Musikwerkstatt Antje Heinemann, die Orgelmusik in der Vincenzkirche. Den rund 20-minütigen literarisch-musikalischen Frühlingsgruß finden Sie hier.

 

Da zurzeit leider keine Chorproben, öffentlichen Gottesdienste und Konzerte stattfinden können, hat unser Kirchenmusiker Christian Rose am Samstag, 25. April, um 18 Uhr ein Livekonzert über das Internet erlebbar gemacht. Nicht nur Orgelklänge waren zu hören , auch den Maler Leif Skoglöf war eingeladen, um mit Farbe und Pinsel ein Kunstwerk zur Musik entstehen zu lassen. Skoglöf war bereits zum vierten Mal zu Gast in Menden – das große Gemälde „Sturm auf dem See“, das im Vincenz-Pfarrheim hängt, malte der schwedische Maler bereits 2013 während eines Konzertes in St. Vincenz. Ein zweites, großformatiges Gemälde zum Thema „Schöpfung“ entstand 2016 und schließlich waren Rose und Skoglöf zu Gast beim Stiftungsfest der Kirchenmusik in der evangelischen Hl.-Geist-Kirche zum Thema „Engel“. Näheres zu den kirchenmusikalischen Angeboten finden Sie immer auf der Webseite der Kirchenmusik.

 

In der Fastenzeit gab es täglich einen Gedanken zum Tag, zu einem Lied oder einem Lesungstext an, der von Christian Rose an der Orgel der Vincenzkirche begleitet wurde. Zum Nachhören der Impulse klicken Sie bitte auf das folgende Bild: