Jesus – das Licht auf unserem Weg

Wir laden ein zum Familien-Triduum

Die Gottesdienste von Gründonnerstag bis zur Osternacht bilden als sogenanntes Triduum („drei Tage“) eine besondere Einheit, denn in ihnen feiern wir Abendmahl, Tod und Auferstehung Jesu. Die drei großen Gottesdienste – angefangen mit der „Messe zum letzten Abendmahl“ über die „Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu“ bis hin zur „Osternacht“ – sind in Wirklichkeit ein einziger Gottesdienst. In diesem können wir die Höhen und Tiefen unserer christlichen Hoffnung besonders erfahren, denn wir gehen mit Jesus den Weg von seinem Leiden durch den Tod bis hin zur Auferstehung. So können wir die größte Liebesgeschichte aller Zeiten miterleben: Gott liebt uns und steht an unserer Seite – selbst in den absoluten Dunkelheiten des Lebens kann er uns Licht sein!

Im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung laden wir in diesem Jahr wieder alle Erstkommunionkinder mit ihren Familien zu einem besonderen Familien-Triduum ein, das diesmal in der Walburgiskirche stattfindet: Die drei Gottesdienste an Gründonnerstag, Karfreitag und Karsamstag sind mit besonderem Blick auf die teilnehmenden Kinder und Familien gestaltet und greifen auch die Thematik der Erstkommunionvorbereitung auf:

Wir nehmen die Einladung an und gehen gemeinsam den Weg mit Jesus, auch in den schweren und dunklen Stunden – und über die Erfahrung seiner Auferstehung hinaus.

Familientriduum „Jesus – das Licht auf unserem Weg“ in der Walburgiskirche

Donnerstag, 18. April  |  19.00 Uhr – Messe vom letzten Abendmahl
Freitag, 19. April  |  15.00 Uhr – Liturgie vom Leiden und Sterben Jesu
Samstag, 20. April  |  20.30 Uhr – Feier der Osternacht