Gotteslob mit Gotteslob

jeweils am 1. Samstag im Monat um 18 Uhr in St. Vincenz

Offenes Singen in St. Vincenz

„Wer gut singt, betet doppelt“ soll Augustinus bereits 400 n. Chr. gesagt haben. Diesem Prinzip folgend, lädt Kantor Christian Rose am Samstag, den 2. Juni um 18 Uhr in die Vincenzkirche ein, um gemeinsam zu singen. In der Reihe „Gotteslob mit Gotteslob“ werden dann bereits zum zweiten Mal in St. Vincenz allerlei neue, aber auch viele alte und liebgewonnene Lieder gemeinsam gesungen. Waren es am ersten Samstag im Mai noch die Marienlieder und Magnificatvertonungen, die im Wechsel mit Blockflötenkonzerten und Orgel erklangen, so sind es am ersten Samstag im Juni die Sommerlieder und die Lieder, die Gottes Schöpfung loben. Unter anderem gehört das Lied „Geh aus mein Herz und suche Freud“ von Paul Gerhardt zu dieser Gattung von Gesängen. Der Familienchor „Canta Famiglia“ wird den Gesang unterstützen und eingerahmt wird das gemeinsame Singen durch Johann Sebastian Bachs berühmter „Toccata und Fuge in d-moll“, die Christian Rose auf der großen Scholz-Orgel interpretieren wird. Dauer: ca. 45 Minuten.