Ab November wieder mehr Gottesdienste

Rückkehr zur alten Gottesdienstordnung ab Allerheiligen

Ende September hat der Pastoralverbundsrat entschieden, ab dem 31. Oktober/1. November wieder zu der Gottes­dienstordnung zurückzukehren, die vor Beginn der Corona-Pandemie galt – damit können in allen Kirchen wieder regelmäßig Messen gefeiert werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle Ordnerdienste! Ohne die vielen Ehrenamtlichen in den Gemeinden vor Ort, die Wochenende für Wochenende den Zugang zu den Gottesdiensten regeln und für die Einhaltung der Hygienemaßnahmen sorgen, wäre die Feier der Gottesdienste in diesem Umfang nicht möglich!

Die bisher geltenden Regeln – Registrierung, maximale Teilnehmerzahl und Hygienemaßnahmen – sind weiterhin einzuhalten, für die Gottesdienste an den Wochenenden ist wie bisher eine vorherige Anmeldung erfor­der­lich. Diese startet jeweils eine Woche vorher und kann telefonisch im Katholischen Stadtbüro (02373 2060) oder online erfol­gen. Für die Teilnahme an den Werktagsgottesdiensten genügt es, vor Ort einen Zettel mit den notwendigen Kontaktdaten auszufüllen. Eine Teilnahme ist nur mit eigenem Mund-Nasen-Schutz möglich! Die kircheneigenen Gotteslobe liegen nicht aus – bitte bringen Sie bei Bedarf Ihr eigenes Gotteslob mit.

Alle An­meldelis­ten dienen lediglich dem Zweck der Nach­verfol­gung im Fall von Infektionen und wer­den nach dem Ablauf von vier Wochen vernichtet.

Hier finden Sie alles Wichtige zum Umgang mit Corona im Erzbistum Paderborn und die aktuell gültigen Corona-Verordnungen des Landes NRW.